Maite Kelly: Völlig am Ende! Jetzt kommt die traurige Wahrheit raus

Sängerin Maite Kelly erlitt nach der Arbeit an ihrer neuen CD "Die Liebe siegt sowieso" einen Zusammenbruch.

"Ich habe täglich oft 14 Stunden in fünf bis sechs Oktaven gesungen. Als alles vorbei war und der Körper losgelassen hat, merkte ich, dass ich nichts mehr höre." Der Verlust der Sinne - ein Horror für jeden Künstler. Schlagartig musste die Sängerin die Reißleine ziehen und kürzer treten."

"Mein Arzt hat mir dann vier Wochen Musikpause verordnet", so Maite Kelly. Doch sie wollte weiter optimisch bleiben, redete sich ein, dass dieser Zusammenbruch nur passiert war, weil sie das Beste für ihr Album gegeben habe.

 
 

Maite Kelly ignorierte die Warnungen

Das Verlangen nach Intensität: Alles auf die Spitze treiben zu wollen, ist ein gefährliches Spiel mit der Gesundheit. Warum ließ es die 38-Jährige so wit kommen? Hat die dreifache Mutter kein Gespür mehr für die Alarmzeichen ihres Körpers?

Maite Kelly packt aus
 

Maite Kelly: Dramatischer Zusammenbruch! Große Sorge um die Sängerin

Der Ausraster in einem Tanzlokal in Bottrop bei einem ihrer Auftritte, als sie torkelnd auf dem Tresen tanzte und Bier verschüttete. Zwei Polizei-Einsätze in Neuss, als die Nerven blank lagen, weil Fremde um ihr Haus geschlichen sein sollen. Und letztendlich auch die Scheidung von Florent, der längst eine neue Freundin und mit seinem alten Leben offensichtlich schnell abgeschlossen hat. "Das Leben ist das Drama", meinte Maite Kelly gerade.

Jetzt sollte sie vor allem an ihre drei Töchter denken. Sie brauchen eine Mutter, die für sie da ist. Die Sängerin hat sich jetzt vorgenommen, künftig nur noch drei Tage pro Woche aktiv zu arbeiten, die restliche Zeit möchte sie mit ihren Kindern verbringen.