Maite Kelly: Dramatische Konsequenz nach der Bierdusche

"Meinen Humor muss man auch ertragen können" äußert sich die Schlager-Sängerin Maite Kelly zu ihrem Skandal-Auftritt vom letzten Freitag. Dort trat sie im "Tanzlokal Nina", einer Botropper Schlager-Disco, augenscheinlich sehr angeheitert vor ihren Fans auf.

Ein Gast in der Disco filmte das Spektakel, bei dem die 38-jährige Sängerin auf den Tresen stieg und beim Singen ihr Bier von oben auf ihre Fans kippte. In der Aufnahme kann man erkennen, dass dies nicht wirklich beabsichtigt aussieht, sondern die Sängerin ein wenig angetrunken wirkt. Ihre Gesichtspartie wirkt schlaff, sie torkelt ein wenig.

Maite Kelly: Bittere Reue! Sie entschuldigt sich für ihren Fehltritt

Nun hat Maike Kelly auf ihrem Facebook-Account ein Foto geposted, auf dem sie etwas verwuschelt in einer kleinen Plastikbadewanne auf der Bühne sitzt. Darunter entschuldigt sie sich bei ihren Fans.

„Wenn ich an dem Abend in Bottrop Leuten damit auf die Füße getreten bin und sie meinen Auftritt als unangebracht empfunden haben, kann ich mich dafür nur entschuldigen,“ schreibt Maite dort. Aber sie erklärt außerdem, dass sie immer ein "bisschen crazy" sei - wer sie kennt, wisse das und sollte sich anscheinend nicht über ihren vergangenen Auftritt wundern.

Doch manchen Teilnehmern des Spektakels ist diese Entschuldigung nicht wirklich genug. Ein Gast beklagte, dass sein Handy nach der Bier-Attacke "nicht mehr funktionstüchtig" sei, ein anderer möchte sogar einen Anwalt hinzu ziehen. Es scheint so als wäre Maite Kellys "immer ein bisschen crazy" dieses Mal zu weit gegangen.