Mandy Capristo: Irre Lüge aufgeflogen!

InTouch Redaktion

Wahre Schönheit kommt von innen? Von wegen: Bei Mandy Capristo sind dafür Make-up und Photoshop verantwortlich...

Grace Capristo: Die Haare sind ab!
Foto: Instagram/ Grace Capristo

Mensch, Mandy. Willst du uns eigentlich veralbern? Neulich im „The George“-Hotel in Hamburg: Mandy Capristo (28) posiert als neues Werbegesicht der Kosmetikfirma „Kiss New York Professional“, lächelt in die Kameras – und hat auch noch eine wichtige Botschaft im Gepäck: „Make-up soll nichts verstecken. Make-up soll rausholen. Ich glaube, dass das Selbstbewusstsein von ganz woanders herkommen muss!“, predigt die Ex-Özil-Freundin.

 

Macht Mandy Capristo allen etwas vor?

Klaro, recht hat sie. Blöd nur: Bei der Bearbeitung der Werbeplakate für den Make-up-Konzern muss diese Weisheit irgendwie in Vergessenheit geraten sein. Denn auf den Fotos ist die Sängerin absolut nicht wiederzuerkennen, ist bis zur Unkenntlichkeit gephotoshoppt, makellos und schön geschummelt.

Und was hat das jetzt mit Selbstvertrauen und wahrer Schönheit zu tun? „Mir liegt viel daran, euch daran zu erinnern, ihr selbst zu sein, auf euch stolz zu sein und euch darin zu bestärken, die Frau zu sein, die ihr sein möchtet“, teilte Mandy Capristo erst kürzlich via Instagram ihren Followern mit. Schade, dass diese Botschaft ausgerechnet bei ihr selbst noch nicht angekommen ist...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken