Mann bindet Katze an Auto und fährt los, bis sie tot ist

InTouch Redaktion
Mehr als 200 Tiere vergiftet: Brutaler Katzenkiller treibt sein Unwesen
Foto: iStock

Schrecklich! Was ging nur bitte in diesem Mann vor? Ein 19-Jähriger hat seine Katze an sein Auto gebunden und ist so lange mit dem Fahrzeug gefahren, bis das wehrlose Tier tot war.

Ein Freund saß auf dem Beifahrersitz und hat den Todeskampf des Tieres gefilmt. Die Katze wurde 5 Minuten hinter dem Auto hinterhergeschleift – die beiden Männer lachten dabei in dem Auto.

Der Wagen hielt mehrmals an und fuhr dann aber immer weiter – so lange, bis das Tier den Kampf verloren hat. "Mach weiter. Hör nicht auf. Sie ist fast tot“, heißt es in dem Clip. Später postete der brutale Tierquäler ein Foto von der toten Katze: "Versucht zu erraten, wie ich meine Katze getötet habe...", schrieb er in dem schockierenden Post.

Die Tat ereignete sich im Juni 2017 und wurde vor einem Gericht verhandelt. Er wurde zu vier Jahren Haft und sein Komplize zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. "Wir sind mit den Urteilen zufrieden, die der Richter heute für diesen sinnlosen Akt der Verderbtheit gegen ein hilfloses Kätzchen verhängt hat. Wir schätzen die Hilfe von guten Samaritern in unserer digitalen Gemeinschaft, die dieses Verbrechen gemeldet haben, da es ohne ihre Unterstützung ungestraft geblieben wäre“, teilte der Staatsanwalt später mit.  

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken