Mann führt Pistole in Vagina seiner Geliebten ein und drückt ab

07.08.2017 > 10:30

Ein Liebesspiel eines Paares nahm in Manchester ein tragisches Ende. Ein Mann hatte sich mit seiner Geliebten in einem Hotel getroffen.

Die beiden standen auf ziemlich kuriose Vorlieben. Sie hatte den Wunsch geäußert, dass er ihr eine geladene Pistole in die Scheide einführt. Das hat der 47-Jährige tatsächlich gemacht, hat anschließend aber versehentlich abgedrückt, wie „Daily Mail“ schreibt. Zuvor sollen sie Alkohol getrunken und Drogen konsumiert haben.

Nach dem dramatischen Zwischenfall informierte der Mann die Rezeption, ist danach aber aus dem Hotel geflohen. In Vagina, Blase und Gebärmutter erlitt die Frau schwere Verletzungen. Der 47-Jährige wurde wenig später gefunden und von der Polizei festgenommen. Er wurde von einem Gericht zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Der Fall geschah schon im Januar 2017, wurde aber erst jetzt bekannt.

 

 

Lieblinge der Redaktion