Mann hält Baby für Facebook-Likes im 15. Stock aus dem Fenster!

InTouch Redaktion
Mann hält Baby für Facebook-Likes aus dem Fenster im 15. Stock!
Foto: Facebook

Was stimmt bloß mit manchen Leuten nicht? Ein Mann hat ein Baby aus dem Fenster im 15. Stock eines Hauses in Algerien gehalten, um ein paar Likes auf Facebook zu erhaschen. Das Foto, welches er gemacht hat, lässt einem wahrlich das Blut in den Adern gefrieren, man sieht das Kind, lediglich von einer Männerhand am Shirt gehalten. Das Kind schaut in den Abgrund, viele, viele Meter unter ihm sind Straße und Autos zu erkennen.  Der Täter postet das Foto auf Facebook und schreibt dazu: „1000 Likes oder ich lasse ihn fallen!“ Entsetzte User forderten umgehend die Verhaftung des Mannes wegen Kindesmissbrauch.

A court in Algeria has sentenced a man to two years in prison for dangling his baby out of a window in order to attract ...

Posted by Yassin Juma on Dienstag, 20. Juni 2017
 

Er hing das Kind zum Spaß aus dem Fenster

Der Täter ist ein Verwandter des Kindes, wie „BBC“ berichtet, wurde er mittlerweile zu zwei Jahren Haft verurteilt. Vor dem Richter versuchte er sich zu rechtfertigen: „Das Bild wurde auf einem Balkon mit Geländer gemacht. Die wurden nachträglich auf dem Foto entfernt.“ Der Richter glaubte ihm nicht. Besonders makaber ist wohl, dass der Vater des Kindes das Gericht um Milde für den Täter bat. Es wäre alles nur ein Spaß gewesen, der Täter hätte seinem Kind nicht schaden wollen, sondern lediglich ein bisschen Quatsch gemacht. Dem Richter war das egal, er blieb hart und verurteilte den Angeklagten zu zwei Jahren Gefängnis. Eine Entscheidung, die bei vielen Algeriern sehr gut ankommt. Offenbar sind noch mehr der Meinung, dass es einfach nur widerlich ist, ein wehrloses Kind für ein paar Likes in den sozialen Netzwerken einer derartigen Gefahr auszusetzen.