Mann wäscht sich die Hände - danach war er tot!

InTouch Redaktion

In Sri Lanka hat sich ein Mann die Hände gewaschen – kurz danach war er tot!

Der Reporter wollte Urlaub in Sri Lanka machen, doch diesen hat er nicht überlebt. In einer Lagune wollte sich der britische Journalist Paul McClean die Hände waschen. Dann hat ihn plötzlich ein Krokodil erfasst und wurde ins Wasser gezogen.

Laut „Guardian“ hatte er Surfunterricht genommen und hat laut Augenzeugen eine Lagune in der Nähe aufgesucht, um zur Toilette zu gehen. Dann schnappte plötzlich das Krokodil zu! „Leute haben gesehen, wie er im Wasser mit den Armen gewedelt hat und dann runtergezogen wurde. Ich war dort, habe aber nicht gesehen, wie es passierte. Schrecklich“, so der Augenzeuge.

McClean gilt als vermisst, denn gefunden der Mann bisher noch nicht – es wird aber davon ausgegangen, dass er den Krokodil-Angriff nicht überlebt hat.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken