Marc Jacobs setzt weiterhin auf Magermodels

Marc Jacobs findet das Verbot von Magermodels nicht unterstützenswert. Der Designer hat sich jetzt öffentlich dagegen ausgesprochen, nur noch Models einzusetzen, die eine bestimmte Gewichtsgrenze nicht unterschreiten.

Marc Jacobs setzt weiterhin auf Magermodels

Er halte, so der Star der Modeszene, generell nichts von Verboten und sieht das Problem zu dünner Mädchen in der mangelnden Aufklärung, nicht aber an falschen Vorbildern auf dem Laufsteg und in den Magazinen. "Ich finde das lächerlich", lautet Jacobs' Antwort auf das Verbot der so genannten Magermodels. Gestern war zudem bekanntgeworden, das die Modebibel "Vogue" künftig in ihren Heften keine zu dünnen Mädchen mehr ablichten wird. Auch müssten die Models künftig ein Mindestalter von 16 Jahren haben, gab die Publikation zu verstehen. Der Condé Nast Verlag teilte dazu mit: "Als eine der einflussreichsten Stimmen der Modewelt sieht sich 'Vogue' in der Verantwortung, ihr Gewicht in die relevanten Themen und Diskussionen der Branche einzubringen." © WENN