intouch wird geladen...

Mariah Carey: Sie lässt ihre Schwester einfach sterben

Das ist ja unfassbar!

Mariah Carey Hexe
Mariah Carey Hexe Foto: getty

Pop-Sängerin Mariah Carey mangelt es an nichts: Sie hat über 452 Millionen auf ihrem Konto, ist verlobt mit dem vier Milliarden schweren Unternehmer James Packer und hat zudem auch noch zwei süße Kinder.

Und trotzdem lässt die "#1 to Infinity"-Sängerin ihre eigene Schwester, Alison Carey, in ihrer schwersten Zeit im Stich.

Alison, die ehemalige Prostituierte, war schon öfter wegen ihrer HIV-Krankheit im Krankenhaus. Doch dieses Mal braucht sie Operationen an ihrem Gehirn und ihrer Wirbelsäulen - lebensgefährliche Eingriffe! Und trotzdem zeigt Mariah kein Funken an Interesse.

Ihr Bruder Morgan Carey spricht über ihre Selbstverliebtheit mit "The Sun On Sunday": "Unsere Schwester liegt im Sterben und wo ist sie? Nicht da! Sie denkt, sie wäre so toll, aber sie ist eine richtige Hexe! Sie interessiert sich nur für sich und ihre Millionen. Was um sie herum passiert, ist ihr völlig egal. Mariah kann zwar den ganzen Tag ihren Sieben-Millionen-Euro-Verlobungsring rumzeigen, aber nicht mal einen Finger heben, um ihrer totkranken Schwester zu helfen. Das, was sie an Geld für ihren Krankenhaus-Aufenthalt braucht, ist für Mariah ein Klacks. Das würde die nicht mal bemerken."

Außer sich vor Wut erzählt ihr Bruder weiter: "Letztes Jahr, als es sehr schlecht um Alison stand, habe ich alles abgebrochen und bin sofort zu ihr ins Krankenhaus geflogen. Nur Mariah mal wieder nicht - die hat sich nicht ein einziges Mal sehen lassen. Alison hat sie schon so häufig kontaktiert und sie angefleht zu antworten, trotzdem kam kein Wort zurück. Sie gibt mehr Geld für ihre Haustiere aus, als es jemals kosten würde, unsere Schwester wieder gesund zu bekommen."
Verwunderlich wäre es nicht. Immerhin lässt Mariah ihre Hunde einfach mal so in der ersten Klasse für knapp 4000 Euro von New York nach Los Angeles fliegen. Und auch an Sets fordert die Blondine einen eigenen Wohnwagen für ihre Hunde.

Für Mariah gehören ihre Hunde mit zur Familie - doch geht das auf Kosten der Gesundhheit ihrer Schwester?

Doch nicht nur gegenüber ihrer Schwester zeigt sich die Sängerin herzlos: "Als meine Frau eine Fehlgeburt hatte, habe ich Mariah von meinem Leid geschrieben, doch sie hat nie auf die Email geantwortet. Aber das war mal wieder typisch für sie. Egal was ist, wenn es nicht um Mariah geht, interessiert sie sich nicht dafür", erzähl Morgan.

Was davon wirklich stimmt, bleibt unklar. Mariah aber findet nicht, dass sie selbstverliebt ist: "Ich weiß gar nicht, warum alle Leute mich immer als Diva bezeichnen. Ich habe nie etwas in meinem Leben getan, was darauf schließen lässt."

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: