Marietta Slomka wollte nicht berühmt werden

Marietta Slomka hätte die Moderation des "heute journals" fast ausgeschlagen - sie hatte nicht vor, berühmt zu werden. Die Moderatorin des "heute journals", hätte beinahe abgelehnt, als sie vor nunmehr elf Jahren das Angebot bekam, die ZDF-Nachrichtensendung zu moderieren.

Marietta Slomka wollte nicht berühmt werden

Im Interview mit dem Uni-Magazin "Zeit Campus" verrät Slomka jetzt: "Ich war Anfang 30, wohnte in Prenzlauer Berg und bin fröhlich durch die Berliner Kneipen getobt. Ich hatte keine Lust darauf, berühmt zu werden." Sie habe damals die Schattenseiten des Bekanntseins zunächst gefürchtet, doch ein älterer Kollege habe sie schließlich davon überzeugt, dass sie das Angebot nicht ausschlagen könnte. "'Sie müssen zusagen, sonst enden sie als frustrierte alte Frau, die jammert, was alles aus ihr hätte werden können", habe er ihr gesagt, erinnert sie sich. "Ich fand das bitter, aber er hatte recht." Slomka, die kürzlich für ihr soziales Engagement mit dem Courage-Preis ausgezeichnet wurde, plant jedoch nicht, demnächst auch mit einer eigenen Talkshow auf Sendung zu gehen, wie sie kürzlich in einem anderen Interview erklärte. Das Zwiegespräch mit einem einzelnen Politiker liege ihr mehr, als das Gespräch in einer ganzen Gruppe zu dirigieren, begründete sie ihre Entscheidung. © WENN