Mario Götze: Große Sorge um den WM-Helden!

Ann-Kathrin Götze (28) - Es war kein leichtes Jahr für Mario Götze – in CLOSER erzählt sie exklusiv, wie das Paar die Krise bewältigt …

Mario Götze: Große Sorge um den WM-Helden!
Foto: Getty Images

Als Model und Influencerin jettet Ann-Kathrin Götze ständig um die Welt. Aktuelle Bilder zeigen die Frau von Nationalspieler Mario Götze (26) jetzt aber niedergeschlagen am Hamburger Flughafen. CLOSER sprach mit der 28-Jährigen darüber, was sie so belastet.

Ann-Katrhin Brömmel: Sie bestätigt die wundervollen Neuigkeiten
 

Ann-Katrhin Brömmel: Sie bestätigt die wundervollen Neuigkeiten

 

So schlecht ging es Mario Götze

Die vergangenen Monate waren keine leichte Zeit für die jungen Eheleute. Erst hatten sie mit Marios schwerer Stoffwechselerkrankung zu kämpfen, dann folgte für ihn das WM-Aus, und schließlich mussten sie auch noch ihre Hochzeitsfeier im Sommer absagen. „Mario hat zuletzt viel durchgemacht“, so das Model zu CLOSER bei einem Pressetermin von Calzedonia, deren neues Gesicht sie gerade wurde.

 

„Mir ist es wichtig, immer für ihn da zu sein. Wenn er anruft, gehe ich sofort ran. Wenn ich nach Hause kommen soll, bin ich die Erste, die den Rückflug bucht und den Job liegen lässt, um zu ihm zu fliegen. Das stelle ich über alles.“ Dass Marios bester Freund Marco Reus (29) nun gerade das erste Mal Nachwuchs erwartet, bringt auch bei Mario und Ann-Kathrin sicher ein Thema auf den Tisch, mit dem sich Frischverheiratete wie sie oft konfrontiert sehen …

 

Ann-Kathrin Brömmel möchte auswandern

Dabei hat Ann-Kathrin im Moment ganz andere Zukunftspläne. „Ich bin ein Riesen-Fan von New York und Los Angeles und würde gerne nur zwischen diesen beiden Städten hin- und herpendeln. Aber das geht natürlich nicht. Wegen Mario und weil ich meine Wurzeln hier in Deutschland habe“, so die Spielerfrau. „Ich hoffe, wenn er irgendwann in Fußball-Rente geht, können wir endlich dorthin ziehen, wo ich es schön finde. Ob ich dann noch als Model arbeiten kann, ist fraglich, aber vielleicht habe ich bis dahin ja einen anderen Job.“

Bis dahin wird sie wohl aber noch an ihrer Social-Media-Karriere arbeiten – immerhin folgen ihr fast eine Million Fans bei Instagram. Doch genau das belastet sie manchmal auch: „Definitiv zweifle ich oft an mir. Vor allem wenn mir junge Frauen schreiben, die traurig darüber sind, dass sie selber nicht die perfekten Instagram-Bilder hinbekommen. Diese Oberflächlichkeit ist natürlich eine Gefahr.“ Wie schützt sie sich selbst davor? „Es kommt immer darauf an, was man für ein Umfeld hat. Wenn ich reise, habe ich immer meinen Bruder dabei und viel Kontakt zur Familie, das erdet mich. Wenn man nicht gerade Beyoncé ist, hat man wirklich keinen Grund abzuheben. Ich fahre mit der U-Bahn zum Flughafen und muss mich auch in der Schlange hinten anstellen. Es sieht oft glamouröser aus, als es ist. Ich bin so bodenständig, wie ich für meine Verhältnisse sein kann.“ Genau das liebt wohl auch ihr Mann so an ihr. Ann-Kathrin wirkt weniger gekünstelt als viele andere Spielerfrauen. Und sie sagt: „In einer Beziehung ist es wichtig, dass man auch mal ganz entspannt und ungestylt auf dem Sofa liegen kann. Ungeschminkt und mit Dutt – der Mann sollte auch diese Seite kennen. Aber genauso schön ist es, wenn man zusammen ausgeht, dass man sich auch schick machen kann und der Mann denkt: Wow, ich habe eine tolle Frau.“ Das tut Mario ganz sicher auch, wenn sie lässig im Jogger neben ihm liegt.