Mario Götze: Sein Trikot wird als einziges billig verramscht

So richtig rund läuft es für Mario Götze bei der EM 2016 nicht. In den ersten Spielen konnte er nicht unbedingt seine beste Leistung abrufen, blieb unauffällig und traf nicht so richtig in den entscheidenden Situationen. 

Fußball-EM: Dürfen die DFB-Kicker Sex haben?
Foto: gettyimages

Im Achtelfinale-Spiel gegen die Slowakei lief an seiner Stelle Julian Draxler auf, der obendrein auf Hochtouren lief und zum Spieler des Matches ernannt wurde.

 

Und diese Pechsträhne für den WM-Helden spiegelt sich nun auch in den Trikot-Preisen wider. Während die Trikots der meisten anderen Spieler noch für rund 95 Euro zu haben sind, verkauft Zalando das Götze-Trikot mit der Nummer 19 für den Rausschmeißer-Preis von 56,95 Euro.

Autsch, das knabbert sicher am Ego. Natürlich muss es  nicht so sein, dass die Götze-Shirts zu Ladenhütern wurden und sie deswegen so günstig sind, aber in seiner momentanen Tor-Flaute passt das Timing ganz gut.

Ein Argument dagegen wäre auf jeden Fall, dass auch das Thomas Müller-Trikot noch zum vollen Preis verkauft wird und auch der hat seinen Flow in diesem Turnier noch so gar nicht gefunden.