Markus Lanz: Schock-Diagnose! Sein ganzes Leben gerät aus den Fugen

InTouch Redaktion
Markus Lanz
Foto: Getty Images

Hinter Markus Lanz liegen dunkle Tage. „Die Geschichte hat mich kalt erwischt“, beginnt er in der Sendung seines Kollegen Reinhold Beckmann (62) von seiner bedrückenden Vergangenheit zu erzählen.

„Ich habe mir eingebildet, ich kriege einen Herzanfall. Ich dachte, ich würde sterben!“ Was war nur los mit dem Familienvater? Woher kam dieses schreckliche Gefühl? Markus Lanz erinnert sich: „Ich konnte nicht mehr richtig aus dem Haus gehen.“ Er sei auf dem Arbeitsweg gewesen, und dann hatte er „das Gefühl, ich kann nicht auf die Straße treten, sondern bin dann an der Hauswand längs geschlichen. Und zurück nach Hause, weil ich es nicht fertiggebracht habe, einfach in diese U-Bahn oder S-Bahn einzusteigen.“

 

Markus Lanz litt unter Panikattacken

So konnte es nicht weitergehen! Er sei von Mediziner zu Mediziner gelaufen. „Irgendwann habe ich einen Arzt erwischt, der zu mir sagte: ,Du hyperventilierst, du kriegst dieses Kribbeln in deinem Körper, weil du zu viel Sauerstoff im Blut hast. Es ist gar keine schlimme Geschichte, du musst nur weniger atmen!‘“

Markus Lanz: Überraschende Baby-News!
 

Markus Lanz: Süße Baby-News

Der Hintergrund: Er hatte eine Angststörung, die Panikattacken auslöst. „Der Arzt sagte damals einen Satz zu mir, den ich mir wirklich hinter die Ohren schrieb. Er meinte: ,Wenn du nicht willst, dass das wiederkommt, dann kommt es auch nicht mehr.‘ Es stimmte.“

Der Moderator glaubt, der Tod seines Vaters könnte mit den Attacken zusammenhängen. Er starb nach langer Krankheit, als Markus Lanz 14 Jahre alt war. Heute ist der Fernsehstar frei von der Angst und will Betroffenen Mut machen.