Martin Landau tot

Martin Landau: Der Oscar-Preisträger ist tot

17.07.2017 > 07:26

© Getty Images

Hollywood trauert um einen seiner erfolgreichsten Schauspieler: Martin Landau, der für seine Rolle in "Ed Wood" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist tot. Der in Brooklyn geborene Mime starb am Samstag im Alter von 89 Jahren in einem Krankenhaus in Los Angeles. Es habe "unerwartete Komplikantionen" gegeben, heißt es in einem Statement seiner Sprecherin gegenüber der DPA.

Martin Landau startete seine Karriere als Cartoonist. Danach wechselte er auf eine Schauspielschule, und Ende der 50er Jahre stand er für erste Nebenrollen vor der Kamera. 1959 bekam er seine erste größere Rolle in dem Hitchcock-Film "Der unsichtbare Dritte".

 

Im Laufe seiner Karriere spielte er unter anderem an der Seite von Woody Allen und Tim Burton. Er wirkte auch in Kult-Serien wie "Bonanza" und "Rauchende Colts" mit. Sechsmal war er für den Emmy und zweimal für den Oscar nominiert, 1995 erhielt er den Goldjungen schließlich.

Aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Barbara Bain gingen zwei Töchter hervor. Beide arbeiten ebenfalls im Filmgeschäft.

TAGS:

Elegante Wintermode auf otto.de entdecken

Lieblinge der Redaktion