Massimo Sinato äußert sich zu "Let's Dance"-Affären-Gerüchten

InTouch Redaktion
Rebecca Mir Massimo Sinato
Foto: Getty Images

Massimo Sinato äußert sich zu "Let's Dance"-Affären-Gerüchten - So wirklich wundern sollte es ihn vielleicht nicht, dass Jahr für Jahr neue Gerüchte auftauchen, ob er seinen prominenten Tanzpartnerinnen nicht vielleicht doch auch Abseits der Tanzfläche nahe kommt. Immerhin verdrehte ihm seine jetzige Ehefrau Rebecca Mir bei "Let's Dance" den Kopf und das, während er mit einer anderen Frau zusammen war.

Rebecca Mir Massimo Sinato
 

Rebecca Mir & Massimo Sinato: Eifersuchts-Drama

Das ist nun aber schon fünf Jahre her, aber trotzdem liegt eine Art Generalverdacht auf ihm. Immerhin kann er offenbar damit umgehen. Gegenüber Gala sagt er, dass er diese Gerüchte schlichtweg "langweilig" findet. "Bis jetzt ist nur mit einer was gelaufen. Die heißt Rebecca Mir", sagt er. Die anderen Frauen würden ihn überhaupt nicht interessieren.

Angelina Kirsch sagte noch während der letzten "Let's Dance"-Staffel über Massimo Sinato: "Wir sind auf einer Wellenlänge und verstehen uns sehr gut. Deswegen gibt es keinerlei Berührungsängste mehr."  Und fügt hinzu, dass sie derzeit Single sei. Rebecca Mir ließ es sich auch nicht nehmen, noch mal ihr Revier zu markieren und zeigt ein Pärchenbild mit der Bildunterschrift: "Mein Bunny gehört zu mir!" 

Auch wenn die Affäre, die Massimo Sinato bei "Let's Dance" hatte, heute zu seiner Ehefrau geworden ist, wird er seinen Ruf als tanzender Frauenheld wohl trotz aller Treueschwüre nicht mehr loswerden.