Massimo Sinató: Pikanter Sex-Skandal!

Massimo Sinató ist genervt! Auf seinem Instagram-Account wird er mit schlüpfrigen Sex-Nachrichten vollgespamt.

Massimo Sinató und Rebecca Mir
Foto: Getty Images

Massimo Sinató geizt nicht mit seinen Reizen! Regelmäßig zeigt sich der "Let's Dance"-Star mit freiem Oberkörper auf Instagram. Doch das zieht nicht nur Fans an…

Massino Sinató bekommt Sex-Angebote

Unter Massimos Posts sammeln sich seit einiger Zeit zahlreiche Sex-Angebote von leicht bekleideten Frauen. Das ist auch den Fans nicht entgangen. "Massimo, Sie wecken bestimmte Damen aus dem Sexgewerbe auf. Man sollte die blockieren", schrieb eine Userin an den Tänzer. Massimo ist extrem genervt von den schlüpfrigen Kommentaren. "Das sind sogenannte Bots. Da muss sich Instagram was einfallen lassen", erklärt er.

Massimo ist nicht der einzige Promi, der davon betroffen ist. In letzter Zeit wollen immer mehr Fake-Profile mit schlüpfrigen Kommentaren auf Reichweiten starken Accounts auf ihre zwielichtigen Websites locken. Auch Sophia Thomalla gehen die Sex-Kommentare gehörig auf den Keks. Erst kürzlich legte sie sich mit einem Fake-Profil an. "Was machst du, wenn du mit mir in meinem Zimmer bist?", wollte eine Dame wissen. Sophias klare Antwort: "Abhauen!" Zwar wurde sie von ihren Fans für die Aktion gefeiert, doch weniger wurden die Kommentare dadurch nicht. Lässt sich nur hoffen, dass Instagram das Problem bald in den Griff bekommt...

Eifersuchts-Drama bei Massimo und Rebecca? Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.