Matthias Reim: Große Sorge um seine Tochter

InTouch Redaktion

Die gemeinsame Tochter von Matthias Reim und Michelle hat ihren ersten Plattenvertrag ergattert - aber die Sorgen der Eltern bleiben.

Wenn die Kinder in die eigenen Fußstapfen treten, kann man als Eltern nicht stolzer sein.

Matthias Reim
Foto: Getty Images

Aber im Fall von Michelle (46) und Matthias Reim (60) überwiegen eher die Sorgen. Schließlich will Tochter Marie (17) ausgerechnet ins knallharte Schlagergeschäft einsteigen.

Es ist offiziell: Der Vertrag bei Sony-Ariola ist unterschrieben. Im Mai veröffentlicht Marie ihre erste Single, im Sommer folgt das Debüt-Album. Schon seit klein auf zieht es das hübsche Mädchen auf die Bühne. 2012 – also mit zwölf – sang sie mit Michelle beim „Herbstfest der Überraschungen“ ein Duett, 2015 trat sie erneut mit ihrer Mama bei Florian Silbereisen auf, dieses Mal bei: „150 Jahre Schlager – Das große Fest zum Jubiläum“.

Doch der Plattenvertrag sorgt nicht nur für Freude: „Das Schlagergeschäft ist heute ein wirklich gefährliches Haifischbecken. Da muss der Nachwuchs sehr genau aufpassen, dass er dort nicht untergeht“, sagt selbst Michelle im Interview. Und auch Papa Matthias hat die Schattenseiten des Rampenlichts (Alkohol, Drogen, Schulden) mehr als einmal übel zu spüren bekommen. Jetzt muss also ihre Tochter in diesem „Haifischbecken“ überleben. Harte Zeiten für Marie und ihre Eltern!

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken