Mega-Ausraster: Stefanie Giesinger wehrt sich gegen Busen-Hate

Ganz schön bitter! Für ihren neuesten Bikini-Schnappschuss musste Stefanie Giesinger sich böse beschimpfen lassen. Der Grund: Die Größe ihrer Brüste! Doch das will das Model nicht auf sich sitzen lassen.

Stefanie Giesinger platzt der Kragen
Stefanie Giesinger platzt der Kragen Foto: Instagram/@stefaniegiesinger

In der Vergangenheit berichteten schon viele Promis von ihrem Umgang mit fiesen Kommentaren. Body-Shaming gehört mittlerweile zu ihrem Alltag dazu. Diese schmerzliche Erfahrung musste nun auch Stefanie Giesinger machen.

Fieses Body-Shaming

Eigentlich wollte die 22-Jährige nur einen coolen Schnappschuss von sich zeigen, auf dem sie sich sonnt. Doch scheinbar nahmen viele Follower das zum Anlass, sie für ihre Oberweite zu kritisieren. "Ich kann es nicht glauben, wie viele Kommentare und Nachrichten ich bekomme, in denen steht, dass meine Brüste zu klein seien", schreibt das Model in ihrer Instagram-Story. "Meine Seele lebt, liebt und kämpft in diesem Körper. Und ich liebe meinen Körper, also verpisst euch!“

Sogar zu einer Schönheits-OP wurde der ehemaligen „GNTM“-Siegerin geraten! Auch für diese Leute hat Steffi eine ganz eindeutige Nachricht: "Besonders diejenigen, die sagen, ich sollte mir Brustimplantate einsetzen lassen – verpisst euch einfach.“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.