Meghan Markle: Drogen-Skandal vor der Hochzeit!

Diese Nachricht ist definitiv ein Schock für das britische Königshaus. In knapp einem Monat geben sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort.

Meghan Markle: Drogen-Skandal vor der Hochzeit!
Meghan Markle: Drogen-Skandal vor der Hochzeit! Foto: Getty Images

Klar, dass die Briten dabe schon jetzt kein anderes Thema mehr kennen. Ständig wird darüber berichtet, wie weit die Hochzeitsplanung bereits vorangeschritten ist.

Eine der neusten Meldungen über die zukünftige Prinzessin stellt alle Hochzeitsschlagzeilen jetzt jedoch in den Schatten...

Meghan Markle: Ihre Familie ruiniert ihren Ruf!

Das Meghan nicht das beste Verhältnis zu ihrer Familie hat, ist den meisten Royal-Fans bereits bekannt. Immer wieder erscheinen Negativ-Schlagzeilen, durch die Meghan mit ihren zerrütteten Familienverhältnissen konfrontiert wird.

Auch die neuste Information zu Meghans Verwandtschaft sorgt jetzt in Großbritannien für jede Menge Aufsehen. Wie bekannt gegeben wurde, soll Meghans Neffe in den USA sein Geld mit dem Verkauf von Marihuana verdienen. Doch damit nicht genug! Auch Meghan soll in seinem Drogen-Leben eine Rolle spielen...

Meghan Markle: Drogen-Skandal!

Wie durch "Daily Star" weiter berichtet wird, soll Meghans Neffe eine seiner "Sorten" nach seiner berühmten Tante benannt haben. Unter dem Namen "Markle's Sparkle" sollen dabei alle Marihuana-Konsumenten auf ihre Kosten kommen. Was Meghan über diese ungewöhnliche Vermarktungs-Geste denkt, ist nicht bekannt. Fakt ist jedoch: Ihr Neffe wird sicherlich auf der Hochzeit am 19. Mai nicht anwesend sein...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.