Herzogin Meghan: Große Veränderung

InTouch Redaktion
Herzogin Meghan muss sich an viele Regeln halten
Foto: GettyImages

Für Meghan Markle hat sich seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry nicht nur ihr Nachname geändert. Es gibt noch weitere große Veränderungen im Leben der frischgebackenen Herzogin.

 

Herzogin Meghan darf keine Autogramme mehr geben

Herzogin Meghan, die einst Schauspielerin war, darf bereits seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry keine Autogramme mehr geben. Der Grund: Das Risiko, dass die Unterschrift gefälscht werden könnte, sei zu groß.

Die einzige Ausnahme: Bei höchst offiziellen Anlässen. Nur dann darf Herzogin Meghan noch Papiere unterzeichnen - das jedoch nicht mehr mit ihrer alten Unterschrift. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Pikante Sex-Enthüllung!
 

Prinz Harry & Herzogin Meghan: "Das erste Baby ist schon unterwegs!"

 

Herzogin Meghan unterschreibt nur noch mit ihrem Vornamen 

Genau wie Prinz William, Herzogin Kate und auch ihr Mann Prinz Harry, wird Herzogin Meghan in Zukunft nur noch mit ihrem Vornamen "Meghan" unterschreiben.

Mit ihrem neuen Nachnamen "Mountbatten-Windsor" unterzeichnet Herzogin Meghan nicht.