Meghan Markle nackt: Skandal vor der Hochzeit

InTouch Redaktion

The Queen is not amused! Intime Internet-Fotos von Meghan Markle sorgen für royale Unruhe...

Diese Frau soll Meghan Markle ersetzen
Foto: Getty Images

Nur noch wenige Wochen, dann steigt die langersehnte Traumhochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, für die beide gerade den Segen der Queen bekommen haben. An ihrem Auftreten hat die bürgerliche Meghan wochenlang gearbeitet, um bei den Royals einen guten Eindruck zu hinterlassen, und das britische Volk wurde mal eben charmant im Schnelldurchgang erobert. Alles, wirklich alles schien perfekt – bis jetzt!

Denn nun muss die Amerikanerin um ihr Sauberfrau-Image fürchten: Auf der satirischen Website „Celeb Jihad“, berühmtberüchtigt für das Leaken pikanter Aufnahmen von Promis wie Jennifer Lawrence oder Amanda Seyfried, ist nun auch Meghan zu sehen – splitterfasernackt!!! Die Pics sind zwar noch mit schwarzen Balken und Emojis zensiert – doch die Betreiber der Website haben bereits damit gedroht, die Originale und weitere, noch extremere Fotos ins Netz zu stellen.

 

Die Royals werden mit Meghans Nacktfotos erpresst

Angeblich wurden sogar hohe Geldforderungen an Meghan und das englische Königshaus gestellt. Shocking News! Der Buckingham Palace reagierte auch prompt und erklärte in einem Statement, bei den Nacktfotos handele es sich ganz klar um Fälschungen. Eine Notlüge, bis man wieder Herr der Lage ist? Fakt ist, der Nackt-Skandal muss für die künftige Herzogin, ob fake oder nicht, demütigend sein. Und auch Harrys Familie, vor allem seine Großmutter, ist alles andere als amused. Für Meghan gilt jetzt die royale Krisenregel: Krönchen richten, Internet ignorieren und weiter lächeln...

meghan-markle-vorwürfe
 

Meghan Markle: Grausame Vorwürfe vor der Hochzeit mit Prinz Harry!

 

Pikante Fotos von Meghan im Netz

Ein Foto zeigt Meghan oben ohne am Strand, ein weiteres komplett hüllenlos im Badezimmer: Auf der Website celebjihad.com wurden jetzt angeblich private Nackt-Aufnahmen der zukünftigen Herzogin veröffentlicht! Bisher hat man sie so freizügig nur in der Serie „Suits“ gesehen. Ob es sich dabei wirklich um echte Schnappschüsse handelt? Schließlich kursierten schon mal Fake-Pics von Meghan im Netz. Ein Snapchat-Screenshot war sogar mit den Worten „Ich bin so geil! Wünschte, du wärst hier“ beschriftet.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken