Meghan Markle: Schock! Vom eigenen Bruder bloßgestellt

InTouch Redaktion

Am 19. Mai wollen Prinz Harry und Meghan Markle sich das Ja-Wort geben.

Meghan Markles Halbbruder ist wütend
Foto: GettyImages

Obwohl die Hochzeit eigentlich ein fröhlicher Anlass ist, fühlen sich viele auf den Schlips getreten.

Besonders Megans Halbbruder Thomas Markle Jr. zeigt sich schwer enttäuscht. "Sie hat ihre Wurzeln komplett vergessen. Das hat unsere ganze Familie auseinandergerissen“, feuert er im Gespräch mit „Mirror“. "Meg mag es, sich als humanitäre Person, eine Person des Volkes und einen wohltätigen Menschen darzustellen, aber sie ist nichts von alldem für ihre Familie. Sie spielt die Rolle ihres Lebens.“

 

Der 51-Jährige geht sogar noch weiter und behauptet, dass Meghan ihre „normale amerikanische Familie“ peinlich sei. Damals standen die Halbgeschwister sich wohl sehr nah, doch dann zog die 36-Jährige für den „Suits“-Dreh nach Toronto. Das scheint ihr Bruder ihr nicht verzeihen zu können und wird deshalb sogar noch fieser. "Ich habe gelesen, dass Meg wie Diana sein will. Diana wurde von allen auf der Welt verehrt. Sie wurde aus den richtigen Gründen geliebt. Das ist es, was Meg will, aber ich denke nicht, dass das passieren wird. Sie ist nicht so echt wie Diana“, behauptet Thomas felsenfest.

Arme Meghan! Wenn man sieht, wie ihre Familie teilweise in der Öffentlichkeit über sie herzieht, kann man sich nur vorstellen, warum kaum jemand von ihnen eine Einladung zur Hochzeit bekommen hat.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken