Meghan Markle: Zu dick und zu hässlich

Meghan Markle: Zu dick und zu hässlich

07.12.2017 > 10:43

© Getty Images

Meghan Markle ist seit vergangener Woche die Verlobte von Prinz Harry. Vor ihrer royalen Partnerschaft war die 36-Jährige vor allem durch ihre Auftritte als Schauspieler bekannt. Von ihren Fans wird sie dabei, neben ihrem Talent, für ihr makelloses Aussehen bewundert. Dies schien jedoch nicht immer so gewesen zu sein. Wie Meghan berichtet, musste sie sich in ihrer Vergangenheit schweren Aussehens-Vorwürfen stellen.

Prinz Harry: Treffen mit der Ex!

Prinz Harry: Treffen mit der Ex!

 

Meghan Markle zweifelte an sich

Wie Meghan in einem Brief in "Darling" berichtet, sei sie am Anfang ihrer Karriere bei den meisten Castings auf Ablehnung gestoßen. An einem Tag war sie "zu dick und zu hässlich", bei dem nächsten Casting zu "dünn und zu hübsch". Meghan befand sich in einer Lebenskrise und verbrachte ihre Abende mit Billigwein und Käsesandwiches. Doch dann die Wende!

 
 

Meghan Markle gelang ihr Durchbruch

Ein gewöhnliches Vorsprechen sollte ihr Leben verändern. Bei einem Vorsprechen der Erfolgs-Produzentin April Webster, wurde Meghan von April, während ihrer Szene unterbrochen. Die Casting-Agentin riet der 36-Jährigen: "Du musst wissen, dass du allein genug bist – weniger Make-Up, mehr Meghan." Dieser Satz sollte das Leben der Schauspielerin verändern. So berichtet Meghan: "Diese Frau, die ich noch nie im Leben vorher gesehen hatte – diese Frau sah mich. Sie sah den ganzen Selbstzweifel, der zwischen dem Selbstbräuner und meinen erröteten Wangen hervorblitzte."  

TAGS:

Elegante Wintermode auf otto.de entdecken

Lieblinge der Redaktion