Menderes Bagci: So geht es ihm nach der Not-OP

Für Menderes Bagci (33) endete das vergangene Jahr mit einem großen Schock! Kurz vor Weihnachten musste der Ex-"DSDS"-Star Not-operiert werden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Grund: Eine schwere Blinddarmentzündung. In einem Interview erzählt der 33-Jährige jetzt, wie es ihm nach der Operation und dem zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt geht.

Menderes Bagci wird noch immer ganz blass, wenn er über seine Not-OP spricht: "Ich will mich gar nicht mehr richtig daran erinnern. Das war die schlimmste Phase in meinem Leben", sagt der Ex-Dschungel-König im Gespräch mit RTL.

Menderes Bagci mussten 40 Zentimeter Darm entfernt werden

Der Tag, an dem er in die Klinik ging, beschreibt er so: "Ich bin ganz locker hingegangen und dann aufeinmal haben die gesagt: 'Du musst hier bleiben - direkt. [...] Es ging direkt los. Nach ein paar Minuten waren die alle da und ich bekam direkt die Narkose. Das ging ganz schnell."

Menderes schwebte in Lebensgefahr. Sein Blinddarm war so sehr entzündet, dass auch Dick- und Dünndarm betroffen waren. Ganze 40 Zentimeter Darm mussten die Ärzte Menderes Bagci entfernen.

Menderes Bagci: "Das war einer meiner schlimmsten Momente"

"Das war einer meiner schlimmsten Momente, dass ich da hilflos auf dem Bett lag und nichts machen konnte." Aber alles ging glatt. Menderes überlebte.

Die ersten neun Tage nach der Operation durfte ernur Flüssignahrung zu sich nehmen. "Ich dachte, ich komme da nicht mehr raus", so Mederes Bagci. Jetzt muss er sich sechs Wochen lang schonen, damit die Narbe nicht wieder aufreißt.

Menderes Bagci: "Ich mag mein Leben eigentlich nicht wirklich"

Menderes leidet schon lange an einer chronischen Darm-Erkrankung. Und das macht dem 33-Jährigen sehr schwer zu schaffen: "Ich mag diese Krankheit nicht. Ich mag diese Symptome nicht, ich schäme mich auch ganz oft dafür. Ich mag mein Leben eigentlich nicht wirklich", beichtet er in dem Interview sogar.

Harte Worte, wegen denen Menderes sich jetzt professionelle Hilfe suchen möchte. Bis dahin hilft ihm die Musik. Die möchte er nämlich niemals aufgeben...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.