Menowin Fröhlich: Trennung nach Fehlgeburt

InTouch Redaktion

Der DSDS-Star Menowin Fröhlich rechnet mit seiner Jetzt-Ex-Verlobten Senay im Livestream ab. Nachdem Senay eine Fehlgeburt erlitt, hofften viele Fans, dass das Paar wieder zueinander finden würde.

Menowin Fröhlich wird wieder Vater
Foto: WENN

Die Realität sieht leider anders aus. Schon während der Dreharbeiten zu der RTL2-Serie "Echt Familie-Das sind wir" kriselte es gewaltig zwischen Menowin und seiner Ex-Verlobten Senay. Nun spricht Menowin offen über seine Gefühle und die Trennung. 

 

Harte Worte von Menowin Fröhlich über Senay

In einem Livestream offenbart sich Menowin gegenüber seinen Fans. Dabei heißt es: "Sie möchte nicht mit mir reden, sie öffnet sich mir nicht gegenüber". Ebenfalls wirft er Senay vor, im TV ein falsches Spiel zu spielen. Sie habe alles nur für die Kamera gemacht. Des Weiteren möchte Menowin Darmstadt verlassen. Er habe Angst, durch sein altes Umfeld einen Drogenrückfall zu bekommen. Auch dabei möchte ihn Senay nicht begleiten. 

 

Menowin will seine Pläne trotzdem umsetzten

Obwohl der DSDS-Star momentan von Schicksalsschlägen verfolgt wird, bleibt er seinen Grundsätzen treu und will den Drogen weiterhin abschwören. So sagt er: "Ich bekämpfe die Sucht, aber nicht mehr für dich, sondern für die Kinder." Klingt ganz danach, als sei es jetzt offiziell vorbei. Menowin ist, neben einem gemeinsamen Kind mit Senay, Vater von drei weiteren Kindern.  

Menowin Fröhlich will nun doch im Haus bleiben
 

Menowin Fröhlich: "Für meine Kinder will ich die Sucht besiegen"