Michael Patrick Kelly: Mega-Zoff mit "The Voice"-Kollegen

Michael Patrick Kelly ist zum ersten Mal bei "The Voice of Germany" dabei. Harmonie mit den anderen Coaches? Fehlanzeige! In der gestrigen Folge fuhr er seine Krallen aus...

Michael Patrick Kelly
Foto: Getty Images

Anfangs wirkte Michael Patrick Kelly noch etwas zurückhaltend. Doch der Sänger kann auch anders! Bei Igor Quennehen aus Hamburg zeigte er seine "böse Seite".  Igor konnte mit seiner tiefen Stimmen gleich alle Coaches überzeugen. Besonders Paddy kämpfte mit allen Mitteln um den Ausnahmekünstler. "Ich finde, du hast eine Unverkennbarkeit in der Stimme. Ich habe mich als erstes umgedreht, weil du mich einfach berührt hast. Viele Sänger klingen wie Kopien, aber du hast etwas Authentisches", schwärmte er. Doch als Yvonne Catterfeld gerade dabei war, Igor von ihrem Team zu überzeugen, äffte der sonst so ruhige Paddy seine Kollegin nach. 

Paddy Kelly: Bewegendes Familien-Geständnis
 

Michael Patrick Kelly: Einsam und allein!

 

"Sehen wir gerade die böse Seite von Paddy Kelly?"

Die anderen Coaches nahmen seinen "Ausraster" mit Humor. "Na, sag mal Paddy, du bist ja vollkommen außer dir. Paddy hat so rote Augen. Ohhh, sehen wir gerade die böse Seite von Paddy Kelly?", scherzte Mark Forster. "Ich kann mich manchmal nicht beherrschen", gab Paddy lachend zu. Am Ende hatten sich die Coaches zwar wieder lieb, doch Igor entschied sich trotzdem gegen den "Kelly Family"-Star - und wählte das Team "Fanta". Tja, Pech gehabt!