Michael Schumacher: Die Ärzte brechen ihr Schweigen!

Wie steht es wirklich um Michael Schumacher? Was die Ärzte verraten, setzt das Puzzle zusammen...

Michael Schumacher
Foto: GettyImages

Ja, Michael Schumacher war gerade in seiner Abteilung für Herz- und Gefäßchirurgie im renommierten Pariser Krankenhaus Georges Pompidou zu Spezialbehandlungen. „Dort wurde er einer Zelltherapie unterzogen“, so Professor Philippe Menasché (69). Sie soll Entzündungen stoppen und den Körper regenerieren. „Aber es war von vornherein klar, dass während der Therapie keine Wunder mit ihm passieren werden“, macht der berühmte Arzt deutlich.

Doch wenn keine Hoffnung bestünde, würde die Familie Michael Schumacher (50) fast sechs Jahre nach seinem schweren Ski-Unfall am 29. Dezember 2013, bei dem er sich ein SchädelHirn-Trauma zugezogen hatte,solche Anstrengungen nicht zumuten. Geht es also inzwischen bergauf? Wenn auch nur in kleinen Schritten? Schumis bester Freund Jean Todt (73) glaubt fest daran, „eines Tages zusammen mit Michael einen Grand Prix zu besuchen“. Er trifft den einstigen Formel1-Champion regelmäßig in Gland, steht mit der Familie in engem Kontakt. „Michael kämpft Tag für Tag um eine Verbesserung, und wir müssen ihn in diesem Kampf unterstützen.“

 

Michael Schumachers Familie tut alles Menschenmögliche

Auch Michael Schumachers Arzt Jean-Francois Payen (57), der ihn nach dem fatalen Sturz auf der Piste in Grenoble behandelte, erklärte, nachdem die Reha in der Schweiz begonnen hatte: „Ich besuche ihn noch immer ab und zu und sage der Familie, welche Fortschritte ich erkenne.“ Er müsse das Arztgeheimnis wahren, könne aber so viel sagen, dass Schumacher Fortschritte macht, sich in positivem Zustand befindet. Als erster Arzt bestätigte Payen vor Jahren, dass Michael nicht mehr im Koma liegt. „Es gibt einen Ein-bis Dreijahresplan für die Regenerationszeit“, erklärte er damals.

Große Sorge um Mick Schumacher
 

Michael Schumacher: Neues Drama bahnt sich an

Er rate allen zu viel Geduld. Schumachers Ehefrau Corinna (50) habe optimale Bedingungen geschaffen, damit der Formel-1-Rekordweltmeister sich erholen könne. Sie habe „in jeder Hinsicht eine außergewöhnliche Willenskraft. Sie wusste sofort um den Ernst der Lage und den langen Weg, der vor ihnen lag. Sie sieht die Dinge sehr klar und wird alles geben, damit sich der Zustand ihres Ehemannes verbessern kann.“ 

Besorgniserregende Bilder von Michael Schumachers Tochter Gina Maria aufgetaucht. Im Video seht ihr mehr: