Michael Schumacher: Jaa, das Wunder, auf das alle gehofft haben!

Endlich gute Nachrichten! Corinna kann erleichtert aufatmen, weil Michael Schumachers Andenken nun doch erhalten bleibt...

Große Sorge um Mick Schumacher
Große Sorge um Mick Schumacher Foto: WENN

Es ist das Wunder, auf das viele Fans seit Jahren gehofft haben: Das Gelände, auf dem die Karriere des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher begann, fällt nun doch nicht den RWE-Braunkohle-Baggern zum Opfer…

Dass die erinnerungsträchtige Kartbahn in Kerpen-Manheim bestehen bleibt, ist dem hartnäckigen Einsatz der Umweltaktivisten vom Hambacher Forst zu verdanken. Noch im Dezember hieß es, die berühmte Rennstrecke müsse 2020 dem Tagebau weichen – jahrelang hatten die Betreiber, die Bezirksregierung Köln und RWE Power vergeblich nach einem Ersatzgelände gesucht.

Michael Schumachers Familie kann aufatmen

Doch nun lässt RWE die Bagger vor der Kartbahn stoppen, das Naturschutzgebiet rund um die alte Kiesgrube und der darin gelegene Erftlandring bleiben unberührt. Eine Nachricht, die nicht nur alle Umweltschützer freut, sondern bestimmt auch die Familie Schumacher.

Schließlich handelt es sich um einen geschichtsträchtigen Ort: Mit vier Jahren saß Michael Schumacher das erste Mal in einem Kart, mit fünf feierte er seinen ersten Sieg. Es war der Beginn eines Märchens, von dem viele Sportler träumen, das aber nur wenige erleben...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.