Michael Schumacher: Merkwürdige Geschehnisse hinter verschlossenen Türen

InTouch Redaktion

Es wird immer skurriler im Fall Michael Schumacher (49). Vor wenigen Wochen ging eine Nachricht wie ein Lauffeuer um die Welt: Corinna Schumacher (49) habe ein 30-Millionen-Anwesen auf Mallorca gekauft.

Zieht „Schumi“ nach Spanien? Zieht die ganze Familie auf die Insel? Für kurzfristige Aufklärung sorgte dann die Bürgermeisterin von Andratx, Katia Rouarch (49): „Ich kann Ihnen offiziell bestätigen, dass Michael Schumacher sich in unserer Gemeinde niederlassen wird und sich alle bereitmachen, ihn willkommen zu heißen“, wird die Politikerin in einer Schweizer Illustrierten zitiert.

 

Wie geht es Schumi wirklich?

Doch nur wenige Minuten nach der Bestätigung dementiert Schumachers Managerin Sabine Kehm eilig: „Nein! Die Familie Schumacher plant nicht, nach Mallorca zu ziehen.“ Das Anwesen in Andratx soll nur ein Feriendomizil für Corinna und die Kinder Gina (21) und Mick (19) sein. Was soll das heißen? Die drei reisen zur Erholung nach Mallorca und das Formel-1-Idol bleibt in der Schweiz? Lässt seine Familie ihn im Stich? Und wie kommt eine Bürgermeisterin dazu, so etwas zu behaupten? Ihr Sprecher teilt mit: „Unsere Bürgermeisterin hat niemals gesagt, dass Michael Schumacher nach Mallorca zieht. Möglicherweise handelt es sich hier um einen Übersetzungsfehler.“ Ah ja. Es bleibt wohl alles beim Alten: Rätselraten um Schumi. Wem kann man nur glauben? Es wäre doch so schön, wenn es endlich positive Neuigkeiten von Schumi gäbe!

Wie geht es Michael Schumacher?
 

Wie geht es Michael Schumacher?

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken