Michael Schumacher: Noch mehr Hiobsbotschaften! Die bitteren Fakten

Traurige Nachrichten gehören seit einigen Jahren beinahe zum Alltag von Michael Schumachers Familie. Steckt da womöglich sogar mehr dahinter?

 Michael Schumacher kommt einfach nicht zur Ruhe.
Michael Schumacher kommt einfach nicht zur Ruhe. Foto: GettyImages

Die Schumachers mussten in den letzten Jahren so viel ertragen, dass man meinen könnte, ein Fluch laste auf ihnen. Immer kamen neue Hiobsbotschaften auf sie zu – bis zum heutigen Tag.

Erst geschah der schwere Skiunfall von Formel-1-Idol Michael Schumacher (50), seit dem „Schumi“ vollkommen von der Bildfläche verschwunden ist. Dann ließ dessen Bruder Ralf (43) sich von seiner Ehefrau Cora (42) scheiden. Die Kartbahn in der Nähe von Köln, auf der die Schumacher-Geschwister ihre Karriere begannen, wird obendrein auch noch im nächsten Jahr abgerissen. Außerdem sagte Rennsportmanager Jean Todt, ein enger Freund von Schumi, gerade erst: „Ich wünschte, die Situation wäre eine andere.“ Das lässt nichts Gutes vermuten!

Michael Schumachers Familie musste viel ertragen

Zudem soll das Elternhaus der Schumachers in Kerpen wegen des Braunkohletagebaus abgerissen werden. In letzter Zeit verschafften sich auch vermehrt Diebe Zutritt zum Grundstück, um Regenrinnen und andere Bauteile zu stehlen – als Andenken an den großen Rennfahrer.

Wie respektlos! Doch das ist noch nicht alles: Mutter Elisabeth Schumacher († 53), 2003 gestorben an Leberzirrhose, durfte keine „letzte Ruhe“ haben; sie wurde mit ihrem Grab ebenso wegen des Braunkohleabbaus in der Region Kerpen umgebettet. Und der verunglückte Michael Schumacher konnte einfach nichts dagegen tun! Alle Last liegt somit nun auf den Schultern von Schumis Frau Corinna (50). Sie ist zwar eine wirklich starke Frau, doch irgendwann stößt jeder an seine persönlichen Grenzen. Zerbricht Corinna nun bald an dem Familienfluch? Wir wollen es nicht hoffen…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.