Michael Schumacher: Schwere Vorwürfe gegen seine Familie!

InTouch Redaktion

"Die ,Michael Schumacher Private Collection‘ ist ein großes Dankeschön der Familie Schumacher an die vielen Fans von Michael …“, erklärt Schumacher-Sprecherin Sabine Kehm (53) an diesem Freitag stolz. Das stimmt. Aber ein Dankeschön der Familie – Ehefrau Corinna (49), Sohn Mick (19) und Tochter Gina Maria (21) – an Michael (49) ist das, was jetzt in der „Motorworld“ in Köln gezeigt wird, nicht. Im Gegenteil: Es ist traurig. Manche finden sogar: makaber. Da werden Schumis Verdienst-Orden von Italien und San Marino ausgestellt – mit dem Vermerk „Herkunft unbekannt“. Weil niemand sich die Mühe machte, sie richtig zu beschriften. Etwas weiter hängt ein weißer Rennanzug. Den Michael nie tragen konnte, weil er 2013 so schwer beim Skifahren verunglückte. Warum stellt man den Anzug dann überhaupt noch aus?

 

Wo war die Familie?

Und am schlimmsten: Von der Familie Schumacher war bei der Eröffnung für die Presse niemand anwesend! Kein Wort zum Beispiel von Ehefrau Corinna..

Michael Schumacher
 

Michael Schumacher: Jetzt bleibt nur noch die Erinnerung

Es ist wichtig, dass an Schumi, an seine großen Erfolge erinnert wird. Aber die Fans hätten sich sicher noch mehr gefreut, wenn an diesem besonderen Tag jemand aus Michael Schumachers Familie Präsenz gezeigt hätte...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken