Michael Schumacher und Corinna: Jetzt bangen sie auch noch um Sohn Mick

Mick Schumacher scheint die Gefahr zu lieben, wie Bilder beweisen. Doch was sagen wohl seine Eltern zu seiner neuen Leidenschaft?

Michael Schumacher Corinna
Michael Schumacher Corinna Foto: Getty Images

Das dürfte Corinna Schumacher (50) kaum gefallen! Sohn Mick (20) rast nämlich nicht nur regelmäßig über Formel-2-Rennstrecken, sondern scheint sich jetzt auch noch für andere riskante Sportarten zu interessieren…

Sie springen mit Fallschirmen aus über 4.000 Metern, legen atemberaubende Gruppenformationen hin und dokumentieren die gefährlichen Stunts für ihre Follower. Und Mick gefällt’s! Er folgt Extremsportlern wie Nasser Al Neyadi fleißig auf Instagram, scheint den Kick zu genießen. Ist er etwa ein Adrenalin-Junkie, dem es nicht mehr reicht, beruflich mit mehreren 100 Stundenkilometern über die Rennstrecken zu preschen?

Mick Schumacher liebt das Risiko

Und wie kommt seine Mutter mit dieser neuen Leidenschaft klar? Immerhin muss Corinna schon oft genug um Mick bangen, wenn der im Rennwagen sitzt! Seit ihr Sohn Mick in der Nachwuchsakademie von Ferrari aufgenommen wurde, sitzt er in noch schnelleren Autos. Man kann nur erahnen, welche Ängste eine Mutter in so einer Situation täglich um ihren Sohn ausstehen muss. Immerhin wollen Eltern nur das Beste für ihre Kinder. Und sie weiß ganz genau, wie sich eine brenzlige Situation am Ring anfühlt, immerhin blieb auch ihr Michael im Laufe seiner Karriere nicht unfallfrei.

Da möchte sie sich doch bestimmt nicht noch besorgt fragen müssen, ob ihr Sohn Mick sich womöglich demnächst aus luftigen vier Kilometern in die Tiefe stürzt…

Auch die Sorge um Tochter Gina Maris ist groß. Im Video erfahrt ihr mehr:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.