Michael Wendler: Nervenzusammenbruch - Jetzt ist von Klinik die Rede

Wenn Michael Wendler früher auf der Gästeliste stand, war sofort klar: Unterhaltsam wird’s auf jeden Fall! Michael Wendler (48) war zwar nie ein herausragender Sänger, aber schon immer ein bunter Hund mit leichten Hang zum Größenwahn. Aber jetzt scheint er völlig fern der Realität.

Er glaubt an einen geheimen Regierungsplan zum Umsturz der Gesellschaft, eine satanische Agenda, krude Geheimorganisationen. Angeblich wittert er überall Feinde, fürchtet sich vor Giftspritzen und der Verdunklung der Sonne. Sogar Papst Franziskus (84) beschuldigte er jüngst, Teil eines Komplotts zu sein!

Bereits vor Monaten hat sein Manager Markus Krampe (49) hingeworfen und erklärt, laut "Neue Post": "Für mich ist er krank. Ich will, dass er sich professionelle Hilfe sucht." Und mit dieser Meinung steht Krampe nicht allein. Der Sänger scheint reif für das Irrenhaus, sagen einige.

Speilt Michael ein falsches Spiel?

Andere vermuten, dass es ein abgekartetes Spiel ist. Immerhin glänzte der Wendler schon häufiger mit großem Einfallsreichtum, wenn es darum ging, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Nun glauben seine Kritiker, dass hinter seinem Verschwörungsgeschwurbel nur ein Ablenkungsmanöver steckt. Er schwadroniert absichtlich über obskures Zeug, spiele den Irren nur. Bis sein Gerichtsprozess wegen Beihilfe zur Insolvenzverschleppung in Deutschland vorüber sei. Als "Irrer" könnte er im Nachhinein behaupten, er sei geistig nicht zurechnungsfähig gewesen. Dann wäre ihm später niemand böse und er könnte ein fulminantes Comeback feiern.

Doch nicht nur sein Ex-Manager hat aufgegeben, auch die Geschäftspartner sind weg. Das Verhältnis zu seiner Familie ist ebenfalls auf dem Gefrierpunkt und ehemalige Freunde haben sich abgewendet. Die Einzigen, die Michael Wendler noch hat, sind seine Frau und seine Tochter Adeline (18). Ob er es nur spielt oder ob er wirklich verrückt ist – für Michael Wendler steht alles auf dem Spiel...

Auch dieser Auftritt von Michael sorgt für reichlich Kopfzerbrechen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.