intouch wird geladen...

Michael Wendler: Sein Vater zerrt ihn vor Gericht - und will seinen "Untergang"

Der Familien-Streit eskaliert endgültig: Jetzt will Wendler-Vater Manfred Weßels seinen Sohn sogar anzeigen.

Michael Wendler
Getty Images

Bisher sind alle Anschuldigungen an Michael Wendler (48) abgeprallt wie an einer Wand aus Beton. Dass die Liebe zu TV-Sternchen Laura Müller (19) nur gespielt sei. Dass es dem Schlagersänger nur ums Geld gehe. Dass der Wendler gar nicht von Claudia Norberg (49) geschieden sei – was immer sein Vater Manfred Weßels (73) auch behauptete, Michael grinste nur.

Doch jetzt könnte dem Sänger das Lachen im Halse stecken bleiben. Sein Vater macht ernst. „Ich habe jetzt Anzeige gegen meinen Sohn erstattet. Wegen seiner Lügen und Beleidigungen“, erklärt er im Interview mit "Neue Post". „Die Wahrheit muss ans Licht kommen. Die Leute müssen verstehen, dass alles, was mein Sohn sagt, nur Mist ist!“

Auslöser für die Anzeige sind die neuesten Behauptungen des Sängers, sein Vater habe von ihm Geld verlangt. „Einmal hätte ich von ihm 100.000 Euro verlangt. Kurze Zeit später, und das ist jetzt neu, hätte ich nochmal 200.000 Euro von ihm verlangt.“ Weßels schüttelt den Kopf. „Er behauptet ja auch, ich habe ihm bei der Übernahme meiner Speditionsfirma vor Jahren drei Millionen Euro Schulden hinterlassen. Aber das stimmt alles nicht!“

Michael Wendler muss sich vor Gericht verantworten

Seit 14 Jahren schwelt der Streit zwischen den beiden jetzt schon. Bisher hat der Senior nichts getan, um seinen Sohn zum Schweigen zu bringen. Doch die neuesten Anschuldigungen und Michaels Aussage, er schäme sich für seinen Vater, brachten das Fass jetzt zum Überlaufen.

„Ich habe noch nie einen Cent von meinem Sohn erhalten und auch noch nie nach Geld gefragt. Das ist die Wahrheit“, sagt er. „Das, was er macht, ist tiefste Beleidigung. Die Leute zeigen mit dem Finger auf mich, und das geht einfach nicht!“ Die Anzeige ist der Versuch, Michael zum Schweigen zu bringen. Und es scheint, als wolle er das bis zum Ende durchkämpfen und notfalls seinen Sohn vor Gericht zerren.

Der Schlagerstar will das nicht ernst nehmen. Er turtelt mit seiner Laura in Amerika und lässt sich von einem Kamerateam begleiten. Doch Manfred Weßels meint es ernst: „Ich werde Michaels Untergang noch erleben“, prophezeit er. „Dafür werde ich sorgen. Wenn alle erkennen, dass er nur lügt und betrügt und ich die ganze Zeit die Wahrheit erzählt habe, dann habe ich meine Genugtuung. Dann kann ich in Ruhe leben und auch mal abschalten.“

Denn das ist das Einzige, was er nun wirklich will: „Seit 14 Jahren quäle ich mich. Ich kann einfach nicht mehr. Es muss Schluss sein!“

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';