Michelle Hunziker: Knallharte Abrechnung von ihrer eigenen Tochter

InTouch Redaktion
Michelle Hunziker: Schlimmer Sturz von der Bühne!
Foto: Facebook/ Michelle Hunziker

Wie es sich anfühlt, im Schatten der überperfekten Michelle Hunziker (41) aufzuwachsen – davon kann Aurora Ramazzotti ein Lied singen. Und das dürfte eher eine traurige Ballade sein...

Harmonie und gute Laune sehen irgendwie anders aus: Als Aurora und ihre Mutter Michelle kürzlich auf der Straße von Passanten entdeckt werden, werfen sie sich genervte Blicke zu. Oha, liegt da etwa Zoff bei Mutter und Tochter in der Luft? Eigentlich galt das Verhältnis der beiden Frauen stets als eng und liebevoll, und dennoch kam es schon häufiger in der Öffentlichkeit zu solch unharmonischen Szenen.

Nun ist die Beziehung zwischen Müttern und Töchtern nicht immer die einfachste, das ist auch bei Promi-Familien nicht anders. Und wenn die eigene Mutter auch noch so attraktiv ist, dass man sich neben ihr wie ein hässliches Entlein fühlt, dürfte es umso schwerer sein. Auch Aurora scheint dieses Gefühl zu kennen, schon vor zwei Jahren verriet sie: „Es ist alles andere als leicht, wenn man eine Mutter hat, die heißer ist als man selbst!“

 

Michelle Hunziker ist eine echte Traumfrau

Dieses Thema scheint sie auch heute als junge, hübsche Frau noch umzutreiben – zumindest äußerte sie sich gerade wieder über ihre Mutter und die eigenen Selbstzweifel: „Je mehr man sie lobte, desto mehr habe ich mich verkrochen“, gestand sie. Und beschrieb weiter: „Ich habe mich traurig und hässlich gefühlt!“

michelle-hunziker-baby-schwanger
 

Michelle Hunziker: Baby Nummer vier! Endlich spricht sie Klartext

Michelle schien zu ahnen, wie schwer es für ihre Tochter gewesen sein muss, in ihrem Schatten aufzuwachsen – und versuchte, ihr aus eben jenem herauszuhelfen: Gerade erst holte sie Aurora als Co-Moderatorin neben sich vor die Kamera. Bei der italienischen Version von „Wetten, dass ..?“ standen beide zusammen am Set. „Es ist eine große Chance für Aurora!“, schrieb Michelle dazu stolz auf Instagram.

Doch Aurora scheint nicht allzu gerne zu lesen, was ihre Mutter so schreibt. So diktierte sie Reportern gerade ins Handy, sie habe „es noch nicht geschafft, ihr Buch über die Zeit in der Sekte zu lesen“. Zur Erinnerung: Hunziker schloss sich nach dem Tod ihres Vaters mit 23 Jahren den „Kriegern des Lichts“ an – in dieser Zeit zerstritt sie sich mit ihrer Mutter, zerstörte die Ehe mit Eros Ramazzotti (54) und ließ sich von der religiösen Verbindung für lange Zeit komplett beeinflussen. Eine schwere Zeit, die Michelle in ihrem Werk „Ein scheinbar perfektes Leben“ verarbeitet. Doch Aurora muss wohl erst ihre eigenen Probleme verarbeiten, ehe sie Zeit für Muttis hat...

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!