Michelle Hunziker: Schockierendes Alkohol-Drama

Michelle Hunziker hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Doch das war nicht immer so! Hinter der Moderatorin liegt eine harte Zeit...

Michelle Hunziker
Foto: Getty Images

Erst kürzlich erzählte Michelle über das Leben in der Sekte "Krieger des Lichts". Jetzt offenbarte sie ein weiteres Thema aus ihrem Leben an: Die schwierige Beziehung zu ihrem Vater. “Mein Vater war ständig betrunken. Wenn er trank, wurde er von Dr. Jackyll zu Mr. Hyde. Dann vergaß er mich und alles andere. Mein Vater liebte den Alkohol mehr als mich, seine Tochter", schrieb sie in ihrer neuen Biographie "Ein scheinbar perfektes Leben".

 

So schlimm war die Alkoholsucht ihres Vaters

Bei "Markus Lanz" erzählte Michelle noch mehr Details. “Als Kind denkst du, es ist meine Schuld, dass ich ihn nicht davon überzeugt habe, vom Alkohol wegzukommen", sagte sie.  "Als er trank, war er nicht mehr mein Vater. Er wurde aggressiv." Die Situation belastete die ganze Familie. "Es war natürlich für alle schwierig, auch für meine Mama. Sie liebte ihn, war 27 Jahre lang mit ihm zusammen. Als Kind verstehst du nicht, warum ist meine Mama nie da? Warum hat sie keine Zeit für mich? Warum umarmt sie mich nie? Aber es war klar, sie musste für jeden im Haus arbeiten Sie musste das Geld nach Hause bringen."

Michelle Hunziker nackt
 

Michelle Hunziker: Nackt und sexy! Die 41-Jährige zeigt heiße Fotos!

 

"Mein Vater war mein Mythos"

Seit ihrer Pubertät hat Michelle keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater. Trotzdem erinnert sie sich gerne an ihn zurück: "Mein Vater war mein Mythos. Er brachte mich immer in den Wald. Deshalb liebe ich heute die Natur so sehr. Er war ein Künstler, er liebte das Leben. Ich habe meinen Vater noch nie von jemandem schlecht sprechen gehört, er war immer positiv. Er war so ein Charlie Chaplin. Jemand, der natürlich Probleme hatte, aber er war immer positiv. Und das hatte ich so geliebt."