Mila Kunis & Ashton Kutcher: Ehe-Aus vor laufender Kamera!

Hilfe, wir haben ein Brangelina-Déjà-vu: Mila und Ashton sollen gemeinsam vor die Kamera! Doch das könnte genauso böse enden wie einst bei Brad und Angie...

Ashton Kutcher Mila Kunis
Ashton Kutcher Mila Kunis Foto: Getty Images

Dieses Drehbuch könnte das Skript zum endgültigen Liebes-Aus sein! Angeblich sollen Mila Kunis und Ashton Kutcher (40) für eine Neuauflage ihrer 2000er-Erfolgsshow „Die wilden Siebziger“ wieder zusammenarbeiten. Zur Erinnerung: 1998 lernten sich Mila und Ashton bei der Sticom kennen. Knapp acht Jahre flimmerten sie als Jackie Burkhard und Michael Kelso über die Mattscheibe.

Doch Mila ahnt jetzt schon, dass dieser Schritt der letzte für das Ehepaar wäre: „Es geht definitiv nicht gut, wenn Ashton und ich noch einmal gemeinsam vor der Kamera stehen“, so die knallharte Prognose der 35-Jährigen. „Ich würde ihn die ganze Zeit nur anmachen.“

Macht die Serie alles kaputt?

Und das, wo die zweifachen Eltern doch eh schon im Dauer-Clinch liegen. Ehe-Ende durch Serien-Start? Das kommt wohl auch Mila bekannt vor: Schließlich mündete schon bei den Kollegen Brad Pitt und Angelina Jolie die Pärchen-Produktion von „By the Sea“ im Scheidungs-Krieg. "Der Film hat uns nicht gut getan", sagte Angelina Jolie damals über das Beziehungsdrama.

Bei Mila kommt deshalb wohl keine Begeisterung für das Projekt auf. Doch sie entscheidet nicht allein, wie sie zugibt: „Wenn der Druck auf mich zu groß wird, würde ich mich darauf einlassen. Aber nur, weil wir mit allen Co-Stars noch gut befreundet sind.“ Ob sie nach Drehschluss noch mit ihrem Mann befreundet sein kann, wird sich dann zeigen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.