Milla Jovovich: Ihrem Stunt-Double musste der Arm amputiert werden

Spätestens seit der Actionfilmreihe „Resident Evil“ ist Milla Jovovich eine international erfolgreiche Schauspielerin. Doch trotz einer großen Portion schauspielerischen Talents, gebührt ihr der Ruhm nicht nur alleine.

Milla Jovovich spielt die Hauptrolle in 'Resident Evil'
Ihr Stunt-Double verunglückte während des Drehs
Foto: Getty Images

Denn für die besonders riskanten Szenen ist stets ein professionelles Stunt-Double zuständig.

Olivia Jackson sollte im bald erscheinenden sechsten Teil „Resident Evil: The Final Chapter“ die gefährlichen Stunts für Milla übernehmen. Sie hat reichlich Erfahrung, unter anderem führte sie auch schon Stunts für Rosie Huntington-Whiteley im Film „Mad Max: Fury Road“ durch. Doch alle Erfahrung nützt einem nichts, wenn die Technik plötzlich versagt.

 

TB

Ein von Olivia (@olivia_stunts) gepostetes Foto am

Im September 2015 verunglückte Olivia am Set von „Resident Evil“ während eines Stunts. „Mein unglaublich talentiertes Stunt-Double, Olivia Jackson, kollidierte mit einem Kamerakran, als sie einen Motorrad-Stunt durchführte. Sie ist im Krankenhaus mit schweren Verletzungen“, schrieb Milla damals nach dem Unfall auf Facebook.

Unter anderem zog sich das Stunt-Double dabei Gehirnblutungen, mehrere gebrochene Rippen, ein zertrümmertes Gesicht und einen gelähmten Arm zu. Jetzt geht der Albtraum weiter: Der Arm musste der 32-jährigen amputiert werden! „Tschüß gelähmter Arm, hallo Stummel. So habe ich mein Leben eigentlich nicht geplant. Aber ich weiß einfach zu schätzen, was ich habe und muss nach vorne schauen“, schreibt Olivia tapfer auf Instagram und ringt sich auf dem Foto sogar ein Lächeln ab. Eine Powerfrau, die sich viele als Vorbild nehmen können.

 

Goo

Ein von Olivia (@olivia_stunts) gepostetes Foto am