Mischa Barton: Hat sie die Drogensucht wieder eingeholt?

Zurzeit scheint es alles andere als gut um Mischa Barton zu stehen. Ihr Psycho-Kollaps vor wenigen Tagen bereitete ihren Fans große Sorgen.

Mischa Barton nimmt allem Anschein nach wieder Drogen
Pikante SMS-Nachrichten von ihr sind an die Öffentlichkeit geraten
Foto: Instagram/ mischamazing

Völlig benebelt und verwirrt lief in ihrem Garten umher und trug dabei nichts weiter als ein weites Hemd. Nach einem mehrtägigen Klinikaufenthalt wandte sich Mischa dann an die Öffentlichkeit, um ihren Aussetzer zu erklären. Angeblich habe man ihr auf ihrer Geburtstagsparty K.O.-Tropfen ins Getränk gemischt. Doch private SMS-Nachrichten, die jetzt ans Licht gekommen sind, könnten der Beweis sein, dass sie selbst verantwortlich für ihren Zusammenbruch war!

In der Vergangenheit griff die Schauspielerin immer mal wieder zu Drogen und wurde wegen des Besitzes von Rauschmitteln sogar schon einmal verurteilt. Nachdem es in den letzten Monaten wieder ruhiger um Mischa wurde, hat es jetzt den Anschein, dass sie wieder rückfällig geworden ist. Dem Portal ‚Radar Online’ liegt der SMS-Verlauf von ihr und einem Freund vor. Darin bettelt Mischa ihn um Drogen aller Art an.

Auf die Frage, ob sie die Droge Adderral wolle, antwortet sie: „Ja, die brauche ich. Und ich würde dich knutschen für ein paar Xanax oder Norcos. Nur ein paar davon.“ Klingt ganz danach als würde Mischa das ganze Repertoire an Rauschmitteln kennen und auch konsumieren. Ihre Erklärung für ihren Zusammenbruch vor ein paar Tagen wirkt damit umso mehr wie eine Ausrede. Zumal es auch Leute gibt, die gegenüber ‚Radar Online’ behaupten, Mischa in besagter Partynacht bei der Einnahme eines verräterisch weißen Pulvers beobachtet zu haben. So traurig es auch ist: Es deutet wirklich alles darauf hin, dass die 31-jährige wieder rückfällig geworden ist.