Mit 85 Jahren: Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist gestorben

InTouch Redaktion
Mit 85 Jahren: Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist gestorben
Ingeborg Krabbe ist gestorben
Foto: Getty Images

Große Trauer um Ingeborg Krabbe: Die Schauspielerin und Kabarettistin ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

Wie ihre Familie und ihr Agent gegenüber dem MDR bestätigten, erlag Ingeborg Krabbe am Freitag in Berlin ihrem Krebsleiden.

Als gebürtige Leipzigerin gehörte Ingeborg Krabbe zu einer der bekanntesten Theater-, Film- und TV-Schauspielerinnen der DDR, die sich nach der Wende auch in der Bundesrepublik einen Namen machte.

Noch whärend ihres Schauspielstudiums an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Leipzig startete Ingeborg Krabbe ihre Theaterkarriere und gründete 1954 mit Kollegen das Leipziger Kabarett "Pfeffermühle", bevor sie nach Berlin zog und ans Theater der Freundschaft wechselte.

Durch Auftritten im "Polizeiruf 110" oder in der Serie "Drei reizenden Schwestern" avancierte Ingeborg Krabbe zum Publikumsliebling, auch nach der Wende spielte die Schauspielerin in bekannten TV-Formaten wie "Der Bulle von Tölz" oder "Pfarrer Braun".

Als einer ihrer letzten TV-Auftritte spielte Ingeborg Krabbe erst letztes Jahr in der Serie "In aller Freundschaft" eine an Krebs erkrankte Frau - nun erlag die beliebte Schauspielerin selbst der Krankheit.

Ingeborg Krabbe war zweimal verheiratet und hinterlässt ihre beiden Töchter aus erster Ehe - ebenso wie unzählige trauernde Fans.