Mit Spielzeugwaffe: Maskierte Grundschüler lösen Polizei-Großeinsatz aus

InTouch Redaktion
Mann wird von Zug erfasst - dann findet Polizei seine tote Frau
Maskierte Grundschüler sorgten für einen Großeinsatz Foto: iStock

Großeinsatz der Polizei an einer Schule in Niedersachsen!

Zwei 10 und 12 Jahre alte Brüder haben am Freitagmittag an einer Schule in in Hillerse bei Gifhorn für einen großangelegten Polizeieinsatz gesorgt.

Mit einer Spielzeugwaffe und einem Taschenmesser bewaffnet und mit Schals maskiert wollten die Jungen an ihrer Schule ein Handy rauben, woraufhin Mitschüler die Polizei informierten.

Nach der Angabe, dass Maskierte mit einer Waffe drohen würden, wurden Streifenwagen aus dem gesamten Landkreis zur Schule gerufen; mehrere Beamte durchsuchten das Gelände.

Schüler, die sich zu dem Zeitpunkt noch in der Schule befanden, wurden in eine Sporthalle gebracht und von Lehrern und Polizeibeamten betreut.

Mit Hilfe von detaillierten Beschreibungen wurde die Brüder von den Polizisten noch auf dem Schulgelände gefasst, beide gaben ihren Plan zu und beteuerten jedoch, keinen ihrer Mitschüler ausgeraubt zu haben, da diese weggerannt waren.

Die Kinder wurden den Eltern übergeben, ob diese den Großeinsatz der Polizei bezahlen müssen, soll derzeit geprüft werden.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken