Mitten in der Wüste: Kinder vier Jahre lang in Holzhütte eingesperrt

InTouch Redaktion
Die Kinder wurden in einer fensterlosen Holzhütte eingesperrt
Foto: Twitter/@morongobasinstn

Was Polizisten während einer Patrouille in Kalifornien entdeckten, ist wirklich unfassbar. In einer völlig vermüllten Gegend in der Wüste fanden sie einen verlassenen Wohnanhänger und eine aus Sperrholz zusammengebaute Hütte.

Darin befanden sich drei verdreckte und ausgehungerte Kinder im Alter von 11, 13 und 14 Jahren. Sie erzählten den Behörden, dass sie seit vier Jahren in der fensterlosen Hütte eingesperrt waren und sie nur selten verlassen durften. Laut Polizeiangaben war ihre Behausung sechs Meter lang, drei Meter breit und 1,20 Meter hoch.

Auf dem gesamten Grundstück lagen Abfälle und Exkremente. Es gab kein fließendes Wasser oder Elektrizität. Außerdem fanden die Polizisten im Wohnwagen 30 bis 40 Katzen. Die Eltern der Kinder wurden nun wegen vorsätzlicher Kindesmisshandlung verhaftet und kamen ins Gefängnis. Ihre Kaution wurde auf 100.000 Dollar festgesetzt. Die Kinder wurden mittlerweile dem Jugendamt übergeben.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken