Moschino für H&M: So crazy sieht die Kollektion aus

Bald ist es soweit! Die neue Kollektion von Moschino für H&M kommt raus. Jetzt gibt es einen ersten Einblick in die Kollektion...

Moschino für H&M: So crazy sieht die Kollektion aus
Foto: Getty Images

Bunt, verrückt und vor allem eines: Außergewöhnlich! Designer Jeremy Scott ist seit 2011 der Creative Director von Moschino und begeistert die Fans des Labels mit verrückten und außergewöhnlichen Pieces. Und die sind ab dem 8. November auch bei H&M erhältlich!

Adele schämte sich in Grund und Boden
 

Adele: Peinlicher Zwischenfall bei H&M

 

H&M setzt wieder auf Designer-Teile

Nachdem schon große Designer wie Karl Lagerfeld, Stella McCartney oder Jimmy Choo mit der Modemarke zusammengearbeitet haben, wagt jetzt auch Jeremy Scott den Schritt.

"Die Idee hat mich per E-Mail erreicht. Einer meiner Geschäftspartner, der zugleich ein enger Freund von mir ist, hat H&M meine E-Mail-Adresse gegeben, woraufhin ich eine Nachricht bekam, die einfach nur lautete: ‚Hättest du Interesse an einer Designer-Kollaboration mit uns? Wenn ja, würden wir das gern genauer besprechen.‘ Ich dachte sofort: ‚Klar, warum nicht?‘ Das ist eine große Ehre, echt ein riesiger Deal, deshalb habe ich mich sehr geschmeichelt gefühlt und gefreut", verrät er im Interview mit H&M.

 

Und so sieht die Kollektion von Moschino für H&M aus

In wenigen tagen ist es endlich soweit. Doch noch müssen sich die Fans etwas gedulden, bis sie die heißbegehrten Pieces in den Händen halten können. Einen Blick könne sie aber jetzt schon riskieren:

Die Kollektion ist wie versprochen bunt und lässig. Von Anfang an erklärte Jeremy Scott über die Linie: "Es soll ein bisschen wie eine Greatest-Hits-Kollektion sein, aber trotzdem wird sie auch ganz neu und frisch, versprochen ..." Und er hat sein Wort gehalten...