Motsi Mabuse: Bittere Tränen - Jetzt platzt alles aus ihr heraus

Plötzlich kam bei Motsi Mabuse die Vergangenheit aus Kindertagen wieder hoch ...

Motsi ist traurig und lässt ihren Gefühlen freien Lauf

Die Salsa von Kenianerin Auma Obama (61) in traditioneller afrikanischer Kleidung war schuld daran! Motsi kommt selbst aus Afrika – und wurde von ihren Erinnerungen an die Heimat übermannt. "Es ist, als ob ich mich selber anschaue", schluchzte sie. "Diese Authentizität, dieser Ursprung von dem Tanz, das Kopftuch – das bedeutet so viel für so viele Menschen!" Sie dachte an ihre Mutter, die so weit weg von der Tochter in Südafrika lebt. "Meine Mutter war mir immer eine große Inspiration und Hilfe", so Motsi. Die riesige Distanz, gerade auch jetzt in Corona-Zeiten, belasten die Tänzerin sehr. Wie weh tut es da, wenn man plötzlich an die afrikanische Kindheit und Geborgenheit mit Mama erinnert wird ...

Diese Profi-Tänzer mussten die Tanz-Show verlassen. Der Grund dafür ist einfach nur unglaublich! Was hinter den Kulissen von "Let's Dance" wirklich passiert, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.