Motsi Mabuse: Ergreifender Trauer-Post

InTouch Redaktion

Eigentlich sollte Motsi Mabuse vor Glück übersprudeln: Die Tänzerin ist zum ersten Mal schwanger und machte die süße Neuigkeit in der letzten "Let's Dance"-Folge endlich öffentlich. Ihr Babybauch ist langsam ja auch nicht mehr zu übersehen. Doch nun trübt ein Todesfall ihre große Freude: Winnie Mandela ist tot.

Motsi Mabuse: Unerwartete Gefühlsbeichte! Jetzt spricht sie Klartext
Foto: Getty Images

Und Motsi Mabuse trauerte bei Instagram mit einem rührenden Post um die Anti-Apartheid-Kämpferin.

"R.I.P.", schrieb sie zu einem Bild von Winnie Mandela mit dem Zitat: "Ich bereue nichts. Ich werde es niemals bereuen. Ich würde dasselbe wieder tun, wenn ich müsste. Alles." Winnie Mandela ist die Ex-Frau von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela. Sie starb am Montag im Alter von 81 Jahren in Südafrika. An der Seite ihres Mannes kämpfte sie jahrelang gegen das weiße Regime in Südafrika, kam wegen ihres politischen Engagements sogar ins Gefängnis. In ihrem Heimatland wurde sie als "Mutter der Nation verehrt.

Motsi Mabuse schwanger
 

Motsi Mabuse: Babygeschlecht enthüllt?

Motsi Mabuse dürfte der Tod Winnie Mandela besonders hart getroffen haben, weil sie sich momentan in selbst in Südafrika aufhält. Heute Morgen verabschiedete sie sich bei Instagram von ihrem Heimatland. "Das ist immer der schlimmste Teil für mich, Familie, Freunde und mein wunderschönes Land zu verlassen", schrieb sie. "Ich freue mich auf aufregende Monate, die vor mir liegen, aber nichts schlägt die Unterstützung der Familie! Die Liebe einer Mutter, der Rat eines Vaters, die Loyalität einer Schwester, das ehrliche Lachen mit Freunden."

Hoffentlich fällt Motsi Mabuse die Rückkehr nach Deutschland nicht allzu schwer - auch wenn sie momentan offenbar einiges nachdenklich stimmt...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken