Motsi Mabuse: Schockierendes Todes-Drama

Motsi Mabuse ist mächtig stolz. Im Sommer ist die „Let’s Dance“-Jurorin Mutter geworden und ist total glücklich.

Motsi Mabuse: Schockierendes Todes-Drama
Foto: gettyimages

Sie erlebte aber sehr schwere Zeiten, wie sie jetzt offenbart hat. Im Alter von 18 Jahren hat ihr Bruder Selbstmord begangen, wie sie jetzt in einem Interview erzählt. Für die ganze Familie war das ein schockierendes Erlebnis!

 

Ihr Bruder beging Selbstmord

Motsi Mabuse redet nun auch offen über die Todesumstände. „Er hat sich vergiftet“, sagt die 37-Jährige gegenüber „Gala“. Damals lebten die beiden Mabuse-Schwestern noch in Südafrika und wurden aufgrund des Selbstmordes von Einheimischen gemieden.

 

"Weil die Menschen in Südafrika sehr religiös und abergläubisch sind, entstand etwas Böses in unserer Nachbarschaft. Durch Neos Suizid wurden wir als eine Familie gesehen, bei der es negative Energie gab", erzählt der TV-Star weiter.

Motsi Mabuse ist 1981 geboren und ist in Südafrika aufgewachsen. Sowohl sie als auch ihre Schwester Oti Mabuse sind professionelle Tänzerinnen, bevor sie nach Deutschland kamen. Seit mittlerweile vielen Jahren sitzt Motsi Mabuse in der Jury von „Let’s Dance“.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.