Motsi Mabuse: Schwere Vorwürfe gegen die Schwangere

InTouch Redaktion
Motsi Mabuse: Alles aus und vorbei? Ihre Let's Dance Nachfolgerin steh bereits fest!
Foto: Getty Images

Hat da etwa jemand geklaut? Ab 18. Juli startet Motsi Mabuse (37) auf RTLplus mit ihrer eigenen Styling-Show „Wer macht mich schön?“ (22.05 Uhr). Und das Konzept erinnert stark an Guido Maria Kretschmers (53) legendäre Sendung „Shopping Queen“...

600 Euro dürfen die Kandidatinnen bei Motsi für ihren neuen Look ausgeben – immer mit der Hilfe eines Profis. Vorher gewähren sie aber noch einen Blick in ihren Kleiderschrank. Während des Makeovers wird die „Let’s Dance“-Jurorin dann die Fortschritte der Frauen kommentieren und am Ende die Laufsteg-Präsentation bewerten. Das kommt uns schon sehr bekannt vor!

 

Hat Motsi Mabuse etwa geklaut?

Denn auch bei Guido gibt es Geld zum Shoppen und für den Friseur. Außerdem zeigen seine Kandidatinnen ebenfalls ihre eigene Garderobe, UND der Designer kommentiert die Erfolge sowie das Laufsteg-Finale. Puh, also wirklich alles dreist abgekupfert von Motsi? „Als Konkurrenz sehe ich uns überhaupt nicht! Es sind zwei ganz andere Formate“, wehrt sich die schwangere Motsi, die selbst schon zweimal bei Guido in der Show war. „Wir sind total verschiedene Typen, und ich versuche, mich nur von mir selbst inspirieren zu lassen.“

Motsi Mabuse und Ehemann Evgenij Voznyuk
 

Motsi Mabuse: Bewegender Abschied!

Der Unterschied zur VOX-Sendung: „Wir haben Stylisten, die die Frauen begleiten, und keinen Gewinner. Es geht einfach darum, dass sich die Frauen wohlfühlen.“ Und das tun die Mädels ganz sicher bei Motsi genauso wie bei TV-Liebling Guido.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken