Motsi Mabuse: Traurige Beichte! Wächst ihr alles über den Kopf?

Seit August schwebt "Let's Dance"-Star Motsi Mabuse im Baby-Glück. Doch das Leben als Mama ist nicht so einfach, wie anfangs gedacht...

Motsi Mabuse
Motsi Mabuse Foto: Getty Images

"Es war Liebe auf den ersten Blick. Du hast uns den Atem geraubt, Babygirl. Ich könnte dich den ganzen Tag anschauen, jeden einzelnen Tag", schwärmte Motsi kurz nach der Geburt von ihrer kleinen Tochter auf Instagram. Doch bei aller Freude kommt bei Motsi vor allem eins zu kurz: Schlaf!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Baby raubt Motsi den Schlaf

In ihrer Instagram-Story gab die 37-Jährige jetzt zu, wie kurz ihre Nächte tatsächlich sind. "Ich habe genau drei Stunden - mit einigen Unterbrechungen - geschlafen (...) Sie will wirklich nur in meinen Armen einschlafen", schrieb sie ihren Fans. Wie lange hält sie das noch durch? Immerhin hat sie momentan beruflich nicht viel um die Ohren. Seit Juni nimmt sie keine öffentlichen Auftritte mehr wahr. Motsi scheint den Baby-Stress gerne in Kauf zu nehmen. "Wenn ich ihr Lachen sehe habe ich alles wieder vergessen."

Aus ihrer Schwangerschaft machte Motsi lange Zeit ein Geheimnis. Erst im März verkündete Moderator Daniel Hartwich während einer "Let's Dance"-Liveshow, dass sie zum ersten Mal Mama wird. Nach dem Finale verabschiedete sich die Tänzerin in den Mutterschaftsurlaub. Ob sie bei der nächsten Staffel der Tanzshow wieder in der Jury sitzt, ist noch nicht bekannt.