Mutter schmuggelt Crystal in ihrer Vagina

InTouch Redaktion
Ein Vagina-Netz ruinierte ihr Leben
Foto: imago

Unglaublich! Eine Mutter hat die Droge Crystal in ihrer Vagina geschmuggelt. Nun musste sich die Frau vor dem Amtsgericht in Chemnitz verantworten.

Rund 20 Jahre ist Anne-Katrin M. von der Droge abhängig und bestimmt ihr ganzes Leben. Vor einigen Monaten versuchte die 33-Jährige, Drogen in ihrer Vagina über die Grenze zu schmuggeln – dabei wurde sie jedoch von der Polizei erwischt.

Mit 12 Jahren nahm sie das erste Mal Drogen und wurde danach sogar schwanger. Zunächst bekam sie die Kurve – nach 4 Jahren hatte die Verkäuferin jedoch einen Rückfall. "Ich möchte davon weg, aber ich schaffe es einfach nicht alleine“, erklärt sie laut „Tag24“. Zwischen vier und fünf Gramm nimmt sie in der Woche und spritzt sich die Droge sogar.

Wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln musste sie sich jetzt vor Gericht verantworten: Der Richter verurteilte sie zu 2 Jahren Gefängnis. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem muss sie auch eine Therapie machen.