Mutter zündet Sohn (4) an, weil sie ihn für Kannibalen hält

InTouch Redaktion
Horror-Tat! Mädchen (7) vergewaltigt und ermordet
Foto: iStock

Diese Tat macht einfach nur sprachlos! Eine Mutter hat ihren vierjährigen Sohn angezündet, weil sie ihn für einen Kannibalen gehalten hat. Das Kind hatte keine Chance und starb qualvoll.

Die Nachbarn haben die Feuerwehr alarmiert, nachdem Rauch aus der Wohnung austrat. Dort machten die Einsatzkräfte eine schockierende Entdeckung: Das Kind war in der Badewanne gefesselt und über seinen Kopf war eine Mülltüte gestülpt.

Die Hälfte des Körpers waren verbrannt, wie mehrere US-Medien berichten. Die Mutter hat ihr Kind qualvoll verbrennen lassen. Nach der brutalen Tat ist die Frau geflüchtet. Kurz davor soll der Junge laut Nachbarn noch gesagt haben: "Bitte Mama, hör auf. Ich werde es nicht wieder tun.“

Kurz vor der Tat soll sich die Mutter im Internet informiert haben, wie man einen Kannibalen tötet. Die Frau litt laut dem Vater offenbar unter psychischen Störungen. Die Frau konnte später festgenommen werden.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken